Lifelong learning am Digitaltag

Am 3. September 2019 fand erneut der Schweizerische Digitaltag statt – dieses Jahr mit den Eröffnungsreden der Bundesräte in Bern. Direkt beim Bahnhof unter dem Baldachin und im Generationenhaus gab es den ganzen Tag lang unterschiedlichste Aktivitäten rund um die Digitalisierung. Be Like Grace war zusammen mit Dinacon am Stand der Berner Kantonalbank BEKB vertreten – zum Thema Digitale Nachhaltigkeit.

Noch in den frühen, kühlen Morgenstunden richten wir unseren Stand ein. Wir haben einen Korb mit Früchten und Gemüsen dabei – was das wohl soll? Um “gesunde Ernährung” kann es sich alleine nicht handeln, da glitzern nämlich auch Schokolade- und Suguspapierchen aus dem Korb.. Schnell wird das Geheinmis gelüftet: Am Surface Studio stecken wir ein MakeyMakey an und die Krokodilklammern führen zur Peperoni, dem Rüebli, einem Apfel und einer Banane. Jetzt noch die Piano Seite starten und fertig ist unser buntes Piano: Mit dem Leiterkabel in der einen Hand drückt man mit der anderen Hand auf das Gemüse / die Früchte, wird auf dem Piano ein Ton abgespielt. So kann man wunderbar musizieren und die ersten Besucher werden an unseren Stand gelockt.

Zur vollen Stunde wird gebattlet was das Zeug hält: Duell der Komplimente, Duell der Nerds, Duell der Beleidigungen und so weiter. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Alles was leitet, kann angesteckt werden – so auch mit Bleistift vollgezeichnete PostIts. Wer etwas selber programmieren will, kann dies mit Scratch tun – so werden auch die Sprachmemos aufgezeichnet und unterschiedlich abgespielt. Nicht nur die jüngeren Besuchenden sind begeistert – viele ältere Menschen bleiben fasziniert an unserem Stand stehen und erleben, wie man analoge Dinge digitalisieren kann.

Unser Fazit: Ein intensiver und anstrengender Tag – der sich gelohnt hat: Viele spannende neue Kontakte, eine positiv überraschend hohe Frauenquote, zwei Interessenten für einen Anlass / Challenge und einige Newsletter-Abonennten. Uns hat es Spass gemacht, am Digitaltag mit dabei sein zu können! Vielen Dank an Christoph Meinen der BEKB und bis zum nächsten Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.